Archiv der Kategorie: Privat

Loslassen

 

Die letzten Tage nach dem Urlaub waren für mich nicht ganz einfach, da ich noch nicht wirklich bereit bin loszulassen.

Loszulassen…. Kann man das überhaupt?

Muss man das erst lernen oder ergibt sich das irgendwann von alleine?

Einige wissen ja, ich pflege nun schon einige Jahre meine Mama. Sie hat leider die furchtbare Krankheit Demenz. So ein bissl Demenz ist ja ganz nett, man kann vergessen was einem nicht behagt, oder was einem irgendwann mal belastet oder verärgert hat…..

Aber….. die Krankheit ist wirklich gemein. Sie nimmt einem irgendwann Alles, aber auch wirklich Alles.

Nicht nur die Unangenehmen Dinge verschwinden, auch die Schönen, die tollen Erinnerungen, das ganze Leben, irgendwann ist alles weg.

photogrid_1477235382029

Ich glaube gar nicht das es für den Erkrankten so schlimm ist wie für die Leute in seinem Umfeld, die Leute die einen Lieben, die ein ganzes Stück des Lebens mit einem mitgegangen sind.

Die Kinder, die Enkelkinder, die Freunde, einfach für Alle .

Schlimm wird es, wenn man nicht mehr erkannt wird, wenn jeder fremd wird, wenn man ganz den Bezug zu den Menschen verliert, die einem Nahe stehen.

photogrid_1477235436081

In den letzten Tagen hat mir die Demenz leider wieder ein riesen Stück von dem Menschen genommen, der mich auf die Welt gebracht hat, der mir alles gelernt hat damit ich heranwachsen konnte und der mir immer zur Seite stand.

In den letzten Tagen hat der Körper gewaltig abgebaut, und der Geist ist irgendwo hin verschwunden wo ich ihn nicht mehr finden kann.

photogrid_1477235343555

Die Sprache verstummte, die Bewegung ist verschwunden und übrig ist ein leerer Blick geblieben, der ganz weit weg ist und der sich meist hinter geschlossenen Augenliedern versteckt.

Ist das jetzt der Zeitpunkt an dem ich nun wirklich langsam ans Loslassen denken muss? An das ziehen lassen, an das Abschied nehmen.

Aber was, wenn ich es noch gar nicht möchte, was wenn ich nicht loslassen möchte, was wenn ich nicht weiß wie das geht?

Mein Mann hat zu mir gesagt, dass ich die Möglichkeit habe, in kleinen Schritten Abschied zu nehmen, dass ich die Möglichkeit habe mich darauf vorzubereiten. Aber will ich das überhaupt?

photogrid_1477236474591

Warum ist das eigentlich so schwer, einen geliebten Menschen ziehen zu lassen? Weil es für immer ist? Weil man nicht weiß ob man diesen Menschen je wieder sieht, oder weil man einfach noch so viel Zeit miteinander verbringen wollte.

Wie erklärt man das denn seinen Kindern?? Wie macht man Ihnen klar, dass es irgendwann zu Ende sein wird und das dies wahrscheinlich schon ein großer Schritt in diese Richtung war oder ist.

Alles Fragen, auf die ich im Moment keine Antwort finde, wo ich noch keine Antwort sehe, weil ich es nicht möchte.

Wann es soweit ist, wirklich Abschied zu nehmen steht in den Sternen, aber dem Geit musste ich wohl oder übel schon auf Wiedersehen sagen und ihn ziehen lassen.

Ich hoffe, dass ich alles wirklich gut gespeichert habe in meinem Herzen, denn wenigstens da habe ich die Gedanken und die schönen Erinnerungen noch. Wenigsten ICH kann mich noch erinnern und ein Leben aufrecht erhalten das es sich wirklich lohnt in Erinnerung zu behalten.

photogrid_1477239101967

Diese Zeilen habe ich glaube ich gebraucht um wieder ein wenig mehr loszulassen…….

Eure Bine

 

 

Advertisements